Neue Lizenzierungen bei Kazé: „Triage X“, „Nisekoi“2 und „The Disappearance of Nagato Yuki-chan“

Passend zum Start der neuen Simulcast-Saison, kündigte der Publisher KAZÉ vor kurzem in seinem Newsletter eine Reihe von Neulizenzierungen an. Freuen dürfen sich Anime-Fans über die Anime-Adaption „Triage X“, die Fortsetzung zu „Nisekoi“ und den Spin-off „The Disappearance of Nagato Yuki-chan“.

Noch vor Ausstrahlung im japanischen Fehrnsehen konnte sich KAZÉ die Lizenzrechte an den Serien sichern. Wie der Publisher auf seiner Internetseite und im aktuellen Newsletter verkündet, werden die drei Serien zunächst im Simulcast mit deutschen Untertiteln bei Anime on Demand angeboten werden. Genaue Informationen dazu, sollen in kürze folgen.

Triage X

Bei Triage X handelt es sich um eine Adaption des gleichnamigen Manga von Shouji Sato (Highschool of the Dead), der in Deutschland durch den Verlag Carlsen Manga lizenziert wurde und hierzulande bisher 5 Bände beinhaltet. Der Anime wird im Studio Xebec unter der Regie von Akiko Takami (Patlabor 2, InuYasha – The Castle Beyond The Looking Glass) und Takao Kato (Pandora Hearts, To Love-Ru) produziert.

Triage X, Band 1
© Carlsen Manga / Shouji Sato

Zentrum der Handlung ist das Mochizuki General Hospital, in dem tagsüber die besten und schönsten Krankenschwestern der Stadt arbeiten. Nach Dienstschluss verfolgen diese unter der Leitung des Direktors Masamune Mochizuki und des Oberschülers Arashi aber noch ganze andere Ziele: als Attentäter der Organisation „Black Label“ wollen sie den kriminellen Abschaum der Stadt, als Krebs der Gesellschaft, ausrotten!

Triage X wird ab dem 8. April auf den Sendern Tokyo MX, SunTV und TVQ Broadcasting laufen. Der offizielle japanische Trailer bietet jetzt schon einen Einblick in die Serie.

Nisekoi

Screenshot_KA_Nisekoi
© Anime Virtual SA / Naoshi Komi / SHAFT

Die Anime-Adaption des gleichnamigen Manga (ebenfalls bei KAZÉ erschienen) geht in die zweite Runde! Die Produktionscrew ist dieselbe wie schon bei der ersten Staffel. Akiyuki Shinbo und Naoyuki Tatsuwa werden sich wieder den Regiestuhl teilen, während Nobuhiro Sugiyama wieder das Charakterdesign beisteuern wird.

Die Produktionsleitung übernimmt erneut das renomierte Studio SHAFT (bekannt u.a. durch Puella Madoka Magica). Auch der bekannte japanische Sprecher-Cast bleibt unverändert. Neu hinzu stößt Ayane Sakura (Highschool DxD, Psycho-Pass 2), die die Rolle der Haru Onodera übernehmen wird.

In Japan wird die Serie am 10. April auf dem TV-Sender Tokyo MX starten. Der konkrete Ausstrahlungstermin auf Anime on Demand steht hingegen noch nicht fest.

The Disappearance of Nagato Yuki-chan

Die Melancholie der Haruhi Suzumiya wird oft als eine der kreativsten und originellsten Light-Novel-Serien der letzten Jahre bezeichnet. So wurde die 12-teilige Reihe von Nagaru Tanigawa um die namensgebende Heldin etwa als Anime, Kinofilm und Mangareihe umgesetzt.

Aber auch die Nebencharaktere bekamen ihren eigenen Spin-off, so zum Beispiel Yuki Nagato.

© Anime Virtual SA / Kyoto Animation
© Anime Virtual SA / Kyoto Animation

Die Story von The Disappearance of Nagato Yuki-chan spielt während der Handlung von Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya, in dem die SOS-Brigade nie gegründet wurden ist und es sich bei Yuki Nagato um keine Außerirdische, sondern um eine schüchterne Schülerin des Literatur-Clubs handelt, die heimlich in ihren Mitschüler Kyon verliebt ist.

Erschien The Disappearance of Nagato Yuki-chan (dt.: Das Verschwinden der Nagato Yuki-chan) zunächst nur als Manga im Young Ace Magazin des Kadokawa-Verlags, wurde im Dezember 2013 eine Anime-Adaption angekündigt. Ein Jahr später wurde der Sprechercast und die Produktionscrew vorgestellt. Stammten die ersten beiden Anime-Staffeln zu Haruhi noch aus Animationsstudio Kyoto Animation, werden Fans sich wohl etwas an den neuen Look des Studios Satelight (Fairy Tail, Aquarion) gewöhnen müssen, welches die Produktionsleitung von The Disappearance of Nagato Yuki-chan übernahm. Regie führt Jun’ichi Wada, während das Charakterdesign von Ikuko Itoh übernommen wurde. Der Sprechercast dagegen bietet wieder dieselben Stimmen, die man aus dem Original-Anime kennt.

The Disappearance of Nagato Yuki-chan startet am 3. April auf dem TV-Sender Tokyo MX. Auch hier steht noch kein genauer Termin für die Ausstrahlung bei Anime on Demand fest.

Update: Mittlerweile wurde auf der offiziellen Webseite des Anime ein Promo Video veröffentlicht, in dem sich ein erster Eindruck gemacht werden kann.

Quelle: Kazé-Newsletter


avatar_logoVerfasst von

Neben Uni-Alltag und Arbeit widmet er sich seinem Hobby – Anime, Manga und die japanische Popkultur. Hört in seiner Freizeit am liebsten Soundtracks, Rock und J-Pop. Ansonsten verbringt er Zeit mit Freunden on- und offline, oder zockt alleine Games. Das Bloggen ist für ihn noch relatives Neuland, aber er lernt immer mehr dazu.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s