Durchgeklickt – Game Review #1: Higurashi – When they cry

Vor kurzem wurde die visuell überarbeitete Visual Novel zu Higurashi When They Cry von MangaGamer auf Steam veröffentlicht – zumindest das 1. Kapitel Onikakushi, da jedes Kapitel als eigenständiger Teil angesehen werden kann. Wie schlägt sich also nun die neue Version der wohl bekanntesten Horror-Visual Novel?

Worum geht es?

Die Geschichte von Higurashi spielt im Juni 1984 in dem kleinen Dorf namens Hinamizawa, in das der Protagonist Keiichi Maebara zusammen mit seinen Eltern zieht. Anfangs noch fremd, freundet sich Keiichi rasch mit einigen seiner Mitschüler in der einzigen Schule des Dorfes an. Zu ihnen gehören die vier Mädchen Rena Ryuugu, Mion Sonozaki, Rika Furude und Satoko Houjou, die ihm helfen sich schnell in die Dorfgemeinschaft einzuleben. Die friedliche Zeit mit seinen Freunden findet für Keiichi allerdings ein Ende, als er einem alten dunklen Geheimnis von Hinamizawa auf die Spur kommt. Dabei stößt er auf Geschichten, von denen er sich wünschen wird sie nie erfahren zu haben. Schnell beginnt das heile Bild von den Dorfbewohnern und seinen Freunden zu wanken…

Die Steuerung

Bei Higurashi When They Cry handel es sich um eine sogenannte Visual Novel (VN), dass bedeutet man kann es streng genommen nicht als wirkliches Spiel sehen, sondern eher als eine interaktive Geschichte. Entsprechend einfach „spielt“ sich das Ganze auch: ein Tastendruck, bzw. Mausklick ist meistens alles was man machen muss, um in der Geschichte voran zu kommen. Wirkliche Entscheidungswege, die den weiteren Storyverlauf beeinflussen können (wie es bei den meisten VN der Fall ist), gibt es auch nicht. Statt dessen können nach jedem Kapitel kleine zusätzliche „Side“-Storys begutachtet werden, die mehr Verständnis für die Hauptstory bringen.

Die Grafik

Higurashi_Cover_Steam
© 07th Expansion / MangaGamer

Im Vergleich zur ursprünglichen Visual Novel hat sich an der überarbeiteten Fassung nicht viel geändert. Die Hintergründe sind immer noch einfache Fotografien, die mit einigen passenden Filtern überlagert wurden. Lediglich das Charakterdesign hat man etwas zeitgemäßer gestaltet und sich dabei an der japan-exklusiven Playstation 2-Version orientiert. Im Spiel gibt es die Möglichkeit zwischen dem ursprünglichen und überarbeiteten Charakterdesign zu wechseln.

Der Sound

Meiner Meinung nach einer der großen Pluspunkte der VN, auch wenn nach heutiger Zeit mehr drin gewesen wäre. Aber der originale Soundtrack weiß immer noch zu überzeugen. Passend zu dem Erzählten, wird atmosphärische Musik abgespielt, die einem immer wieder einen kalten Schauer über den Rücken jagt, oder Haare vor Angst zu Berge stehen lässt. Besonders unter Kopfhörern verstärkt sich dieser Eindruck.

Der Spielumfang

Die Dauer, um die komplette Geschichte des ersten Teils von Higurashi zu erfahren richtet sich natürlich nach der jeweiligen Lesegeschwindigkeit. Bei normalen Lesetempo kann die Story einen aber schon  zwischen 10 und 12 Stunden fesseln.

Der Preis

Der erste Teil von Higurashi When They Cry ist in Steam bereits für 5,99€ zu haben (bis zum 22.5. sogar mit 10% Rabatt). Für den Umfang der VN und wenn man dabei bedenkt, dass es sich hierbei um eine der wohl bekanntesten Horror-Mystery-VN handelt, ist der Preis unschlagbar.

Das Fazit

Mit Higurashi When They Cry ist eine echte kleine Klassikperle im Visual Novel-Segment auf Steam erschienen. Die Story nimmt sich die Zeit, die sie braucht, um den Spannungsbogen für den Spieler aufzubauen. Der anschließende Horror, den der Protagonist durchlebt, stellt auch die Nerven des Spielers auf eine Zerreißprobe und schnell dominiert neben Angst nur noch der eine Gedanke: Vertraue niemanden!

Beitragsbild: © 07th Expansion / MangaGamer


avatar_logoVerfasst von

Neben Uni-Alltag und Arbeit widmet er sich seinem Hobby – Anime, Manga und die japanische Popkultur. Hört in seiner Freizeit am liebsten Soundtracks, Rock und J-Pop. Ansonsten verbringt er Zeit mit Freunden on- und offline, oder zockt alleine Games.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s