Favourite Five – Anime Soundtracks (Runde 4)

Noch zwei Runden bis zum großen Finale und zum zweiten Mal hat der Zufallsgenerator entscheiden müssen. Heraus gekommen ist der Score von K-On!, der somit ins Finale kommt. Aber was haltet ihr von unseren nächsten Kandidaten?

Die Melancholie der Haruhi Suzumiya
© Anime Virtual SA / Kyoto Animation
© Anime Virtual SA / Kyoto Animation

Das Schulmädchen Haruhi Suzumiya hat göttliche Fähigkeiten und kann die Realität so ändern, wie es ihr gerade gefällt. Da sie sich dieser Fähigkeit aber nicht bewusst ist und rasch in Langeweile und Frustration verfällt, stellt sie eine Gefahr für das gesamte Universum dar und ihre Schulfreunde versuchen alles Mögliche um sie bei Laune zu halten. Anders als seine Gefährten ist der Protagonist Kyon jedoch kein Zeitreisender, Cyborg oder mental Begabter und fällt daher Haruhis verrückten Einfällen immer wieder zum Opfer. Der ursprüngliche Score stammt aus der Feder von Komponist Satoru Kōsaki, der u.a. auch an Lucky Star! und Nisekoi mitwirkte. Neben den ohrwurmartigen und rockigen Songs der fiktiven Band ENOZ, hat der Score ansonsten eine ruhige Atmosphäre, die wunderbar zu der abgedrehten Slice of Life-Serie passt.

Sword Art Online
© REKI KAWAHARA / ASCII MEDIA WORKS / SAO Project © 2013 peppermint enterprises ltd und co kg
© REKI KAWAHARA / ASCII MEDIA WORKS / SAO Project
© 2013 peppermint enterprises ltd und co kg

In naher Zukunft ist es Spielern dank des NerveGear möglich, vollständig in eine virtuelle Welt einzutauchen. Der Schüler Kazuto Kirigaya, im Spiel als Kirito bekannt, gehörte zu den ersten 10.000 Beta-Testern des Spiels Sword Art Online. Am ersten Tag nach der Veröffentlichung bemerkt er jedoch den fehlenden Auslogbutton. Schockiert muss er mit unzähligen Mitspielern feststellen, dass sie in SAO festgehalten werden und ihr Handeln durchaus Auswirkungen auf die Realität hat. Denn wer Ingame sein Leben verlieren sollte, stirbt auch im Reallife. Die passende Musik zur Serie wurde von Yuki Kajiura komponiert, die den meisten Anime-Fans wohl ein Begriff sein dürfte, drückte sie Serien wie The Garden of Sinners, oder Fate/Zero ihren charakteristischen Stempel auf.

Plastic Memories
© MAGES./Project PM
© MAGES./Project PM

In naher Zukunft gibt es Androiden, welche die gleichen Emotionen und Eigenschaften wie Menschen aufweisen. Auf Grund eines Problems mit der neuen Technologie, haben diese Androiden aber nur eine begrenzte Lebensdauer und müssen danach entsorgt werden.
Weil der Schüler Tsukasa seine Prüfung für die Oberstufe vermasselt hat, bekommt er durch seinen Vater einen Job bei SAI Corporation und muss genau diese undankbare Aufgabe übernehmen. Als Partnerin wird ihm die Androidin Isla, selber eine Giftia, zugeteilt, die ihr ganzes Leben nie mehr durfte, als ihren Kollegen Tee zu bringen. Die Musik zum Drama-Romance-Anime stammt von Masaru Yokoyama und bringt auf erstaunliche Weise die Gefühle und Emotionen der Charaktere zur Geltung. Weitere Serien, an den Yokoyama mitarbeitete sind u.a. Yamada-kun and the Seven Witches, Your Lie in April, oder Hyperdimension Neptunia.

Ame & Yuki
© 2012 „Wolf Children“ Film Partners / VIZ Media Switzerland S.A.
© 2012 „Wolf Children“ Film Partners / VIZ Media Switzerland S.A.

Der Anime-Film erzählt von der 19-jährigen Studentin Hana, die sich in einen Wolfsmenschen verliebt. Kurz darauf bringt sie ihre beiden Kinde Ame und Yuki zur Welt. Da nach dem überraschenden Tod von Hanas großer Liebe jedoch das Geheimnis über ihre „Wolfskinder“ aufzufliegen droht, beschließt sie in eine abgelegene Ecke auf dem Land zu ziehen, um ihre Kinder dort aufzuziehen. Dervon Kritikern beachtete Soundtrack wurde von Multimedia-Artist Takagi Masakatsu komponiert, der sich im Vorfeld bereits mit eigenen Werken einen Namen in der Branche gemacht hat.

Bei dieser Auswahl sind wir doch gespannt, für wen ihr euch entscheiden werdet, für uns ist die Wahl nicht leicht. Also rein mit eurer Meinung in die Kommentare!

Beitragsbild: © kakifly · Houbunsha / Sakura High Band / © VIZ Media Switzerland S.A.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Favourite Five – Anime Soundtracks (Runde 4)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s