Wettkampf der Magier – The Irregular at Magic High School (Vol.3)-Review (BluRay)

Im Mai brachte uns KSM Anime die Serie Mahouka Koukou no Rettousei in die Händlerregale. Nach den ersten beiden Volumes folgt im September nun die spannende Fortsetzung, in die wir für euch bereits jetzt einen Blick hineinwerfen durften.

Ab dem 21. September veröffentlicht der Publisher KSM Anime die 3. Volume von The Irregular at Magic High School für den Heimkinobereich auf DVD und BluRay mit deutscher Synchronisation. Bereits ein Jahr zuvor lief die Serie im Simulcast auf Crunchyroll und ist zur Zeit auch noch mit deutschen Untertiteln auf der Videoplattform Clipfish zu sehen.

Worum geht es?

In einer Welt, in der Magie technisch zugänglich gemacht worden ist, werden besonders begabte Menschen zu Magiern ausgebildet. Mit Hilfe des CAD – dem Casting Assistance Devices – können Beschwörungssequenzen als Waffe genutzt werden. Die Geschwister Tatsuya und Miyuki werden auf der 1. Magieoberschule aufgenommen, da Tatsuya zwar über herausragende Leistungen in der Analyse und Theorie besitzt, bei dem praktischen Teil der Aufnahmeprüfung jedoch nur ein schwaches Ergebnis brachte, wird er der zweiten Gruppe von Schülern – sogenannte Weed – zugeteilt, die nur als Reserve für die als Bloom bezeichneten Musterschüler dienen, zu denen auch Tatsuyas Schwester gehört.

Der Trailer von KSM gibt euch bereits einen guten Eindruck vom Setting der Serie:

Die Handlung

In der dritten Volume steht ganz klar der Wettkampf zwischen den neun Magieoberschulen im Mittelpunkt. Passender Weise hat sie deswegen auch den Untertitel Games for the Nine. Die einzelnen Wettkampfdisziplinen sind durchaus spannend inszeniert, jedoch geht die Handlung eher in einem langsameren Erzähltempo voran, wie man es bereits aus den ersten beiden Volumes kennt. Das man als Zuschauer trotzdem nicht das Interesse verliert, dürfte wohl auch an dem Intrigenspiel der Organisation No Head Dragon liegen.The irregular at magic high school - Screenshot 5

Die Charaktere

An dieser Stelle werden sich wohl die Meinungen spalten, da viele der Charaktere doch stark 08/15-lastig sind. Der Hauptcharakter Tatsuya hat eher eine verschlossene und fast entemotionalisierte Art, die ihn aber meiner Meinung nach gerade erst vor dem Hintergrund der anderen Charaktere so interessant macht. Leicht wurde es bereits in den ersteren Folgen angedeutet, dass er innerhalb der Familie im Schatten seiner kleinen Schwester steht und daher nun durch Taten überzeugen möchte, auch wenn er dafür teilweise seine Persönlichkeit aufgeben muss. The irregular at magic high school - Screenshot 3Das zunehmende Interesse von seiner Schwester Mayuki und den anderen Mitschülerinnen an ihm bringt einen gewissen Harem-Aspekt in die Serie hinein, den manche vielleicht als unpassend empfinden könnten. Leider drohen die übrigen Charaktere leicht hinter den beiden Protagonisten zu verblassen, bieten aber immer noch genug klassische Elemente der Charaktergestaltung, sodass einige der Charaktere durchaus zu interessieren vermögen und auch eine leichte Entwicklung während der Handlung durchlaufen.

Das Bild

Optisch befindet sich The Irregular at Magic High School auf dem jetzigen Stand der Zeit und beeindruckt durch klare Linien, eine interessante Farbgestaltung, sowie beeindruckenden Animationen. Zwar kommt es noch nicht ganz an visuellen Größen wie Fate/Zero heran, ist aber auf alle Fälle ein Leckerbissen für die Augen. Die Auseinandersetzungen sind klasse choreographiert und die Effekte für die Magie einfach nur toll anzusehen. Das Bild auf der BluRay kommt in 1080p und dem gängigen Breitbild-Format 16:9 – 1.77:1 daher. Persönlich sind mir nur kleinere Fehler im Bild, wie etwa Flächenbildung (v.a. in den dunkleren Szenen), aufgefallen, die sich aber alle noch in einem kleinen Rahmen bewegen.The irregular at magic high school - Screenshot 8

Der Sound und die Synchronisation

Wie bereits auf den anderen beiden Volumes liegt der Ton auch in der dritten Volume als japanische Originalspur in DTS-HD MA 2.0 und als deutsche Synchronspur im DTS-HD MA 5.1-Format vor. Der futuristische Soundtrack untermalt passend das Geschehen und tritt das eine oder andere Mal auch in den Vordergrund. Zum japanischen Originalton gibt es eine zuschaltbare deutsche Untertitelspur, die auf dem Dialogbuch basieren. Die Untertitel sind in einem schlichten Weiß mit schwarzer Umrandung gehalten, könnten nach meinem Geschmack aber noch etwas besser hervorgehoben werden, etwa durch eine deutlichere Umrandung, da gerade in helleren Szenen die Untertitel manchmal schwerer zu erkennen sind.The irregular at magic high school_header

Für die Synchronisation sieht sich das Hamburger Studio DMT-Digital Media Technologie unter der Regie von Detlef Klein zuständig, der eine solide Leistung bei den meisten Sprechern herausholt.

Die Rollen und ihre Sprecher:

Rolle japanischer Sprecher deutscher Sprecher
Tatsuya Shiba Yūichi Nakamura Christian Stark
Miyuki Shiba Saori Hayami Mia Diekow
Erika Chiba Yumi Uchiyama Nadine Schreier
Mizuki Shibata Satomi Satō Merete Brettschneider
Leonhart Saijō Takuma Terashima Jesse Grimm
Mayumi Saegusa Kana Hanazawa Josephine Schmidt
Katsuto Jūmonji Jun’ichi Suwabe Tobias Schmidt
Mari Watanabe Marina Inoue Celine Fontanges
Suzune Ichihara Mai Nakahara Julia Casper
Azusa Nakajō Saki Ogasawara Manuela Bäcker
Honoka Mitsui Sora Amamiya Julia Fölster
Shizuku Kitayama Yuiko Tatsumi Jenny Maria Meyer
Takeaki Kirihara Tomokazu Sugita Henning Nöhren
Sayaka Mibu Haruka Tomatsu Jennifer Böttcher
Shun Morisaki Takashi Ōhara Marios Gavrilis
Haruka Ono Sakura Tange Kristina von Weltzien
Yakumo Kokonoe Ryōtarō Okiayu Christian Rudolf

Die Meinungen zu deutschen Synchronisationen gehen bekanntlich weit auseinander und so erging es mir auch hier wieder. Grundsätzlich sind die Stimmen der Sprecher passend zu den einzelnen Charakteren ausgewählt wurden und bringen durchweg eine sehr gute Leistung. Allen voran Christian Stark bringt die berechnende und teils abgeklärt wirkende Art des Protagonisten Tatsuya wunderbar zur Geltung. Persönlich gefiel mir aber die deutsche Variante von Miyuki nicht wirklich, trotz der wirklich guten Leistung von Mia Diekow. Ihre Version von Miyuki wirkte für mich eher etwas zu „niedlich“ und teilweise zu hoch in manchen Szenen.

Die Extras

Die dritte Voluem wird wie seine beiden Vorgänger in einem Digipack mit Schuber daherkommen, die bereits optisch gut überzeugen konnten. Neben einem mehrseitigen Booklet und Episodenguide, gibt es wieder mehrere digitale Extras, wie etwa dem kleinen Special Grundkurs in Magie – Folge 5, welches euch etwas näher die Welt von The Irregular at Magic High School erläutert. Darüber hinaus sind eine textlose Version des Opening-, bzw. Ending-Songs, mehrere Webtrailer, Commercials, sowie eine Bildergalerie enthalten.


Info

The Irregular at Magic High School (Vol.3)

© 2013 Tsutomu Sato/PUBLISHED BY KADOKAWA CORPORATION ASCII MEDIA WORKS/MAGIC HIGH SCHOOL COMMITTEE
© 2013 Tsutomu Sato/PUBLISHED BY KADOKAWA CORPORATION ASCII MEDIA WORKS/MAGIC HIGH SCHOOL COMMITTEE

Original Titel:     魔法科高校の劣等生
Drehbuch:              Taku Iwasaki
Regie:                       Manabu Ono
Musik:                           Frying-Pan
Studio:                           Madhouse
Deutscher Publisher:         KSM Anime
Länge:                       145 Minuten
Genre:               Action, Mystery, Science-Fiction, Romance
Sprache:        Deutsch (DTS HD MA 5.1)/Japanisch (DTS HD MA 2.0)
Preis: 39,99€


Das Fazit

Die dritte Volume von The Irregular at Magic Highschool bringt den zweiten Storyabschnitt um den Wettstreit der neun Oberschulen gekonnt zu Ende. Der rote Faden der Handlung, der bereits in der vorherigen Volume anklang, tritt auch hier eher dezent im Hintergrund und leider immer noch etwas zu kurz auf. Dafür werden die verschiedenen Wettkämpfe detailliert und optisch brilliant in Szene gesetzt. Die Sprecherleistungen sind rundweg solide. Wer bereits Spaß an den ersten beiden Volumes hatte und auf eine dialoglastige Sci-Fi-Geschichte mit Action-Einlagen steht, wird hier auch wieder bestens bedient, soweit er sich nicht an einigen leichten Harem-Aspekten stört.

Bewertung_TheIrregularatMagicHighSchoolVol3

Wir bedanken uns recht herzlich bei KSM und THINK! für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplar!

Beitragsbilder:
© 2013 Tsutomu Sato/PUBLISHED BY KADOKAWA CORPORATION ASCII MEDIA WORKS/MAGIC HIGH SCHOOL COMMITTEE


avatar_logoVerfasst von Paudshi

Neben Uni-Alltag und Arbeit widmet er sich seinem Hobby – Anime, Manga und die japanische Popkultur. Hört in seiner Freizeit am liebsten Soundtracks, Rock und J-Pop. Ansonsten verbringt er Zeit mit Freunden on- und offline, oder zockt alleine Games.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s